WDR6.net
 
 
  • WDR6.eu
  • WDR6.net
  • WDR6.org
  • Start
  • News
  • Radio
  • Filme
  • Serien
  • KVB
  • Sport
  • Musik
  • Kinos
  • Stories
  •  

    Bundesrepublik Deutschland
    23.05.1949 - 23.05.2024

  • Grundgesetz (pdf)
  • Die Deutschen - Bismarck
  • Planet Schule - Geschichte des Grundgesetzes
  • 75 Jahre Deutschland - Der große Test
  • Wie gut ist unser Grundgesetz
  • logo - Das Grundgesetz
  • Die spinnen, die Deutschen
  •  

     

     

     

  • Bundesklinik.net (Europawahl & Pressemanipulation)
  • Bundesklinik.org (UC)
  •      
       
      Parteien und Kandidaturen

    Bei der Europawahl am 9. Juni 2024 bewerben sich insgesamt 1.413 Kandidatinnen und Kandidaten um die der Bundesrepublik Deutschland zugewiesenen 96 Parlamentssitze. Darunter sind 486 Frauen.
     
         
       
      Zugelassene Parteien

    Es treten insgesamt 35 Parteien und sonstige politische Vereinigungen mit gemeinsamen Listen für alle Bundesländer beziehungsweise mit Listen für einzelne Länder an. Im Einzelnen handelt es sich um die folgenden Parteien und sonstigen politische Vereinigungen:
     
         
     
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • Alternative für Deutschland
  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V.
  • DIE LINKE
  • Freie Demokratische Partei
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung ...
  • FREIE WÄHLER
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
  • Ökologisch-Demokratische Partei
  • Familien-Partei Deutschlands
  • Volt Deutschland
  • Piratenpartei Deutschland
  • MERA25 - Gemeinsam für Europäische Unabhängigkeit
  • Die Heimat
  • Aktion Partei für Tierschutz
  • Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung
  • Bündnis für Innovation; Gerechtigkeit
  • Bündnis C - Christen für Deutschland
  • Partei der Humanisten
  • Menschliche Welt
  • Deutsche Kommunistische Partei
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
  • Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale
  • Aktion Bürger für Gerechtigkeit
  • Basisdemokratische Partei Deutschland
  • BÜNDNIS DEUTSCHLAND
  • Bündnis Sahra Wagenknecht - Vernunft und Gerechtigkeit
  • Demokratische Allianz für Vielfalt und Aufbruch
  • Klimaliste Deutschland
  • Parlament aufmischen – Stimme der Letzten Generation
  • Partei der Vernunft
  • Partei des Fortschritts
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
  •  

     
  • Offizielle Website der Europäischen Union zur EU-Wahl 2024
  • Organe, Einrichtungen und Agenturen der Europäischen Union
  • Dossier der Landeszentrale für politische Bildung
  • Detailreiche Infografik der Europäischen Union zur Wahl
  • Bundeswahlleiterin zur EU-Wahl 2024
  • Europawahlgesetz
  • Suchmöglichkeit zu fraktionslosen Abgeordneten zur EU-Wahl
  • Hintergründe zu den Wahlmodalitäten auf europäischer Ebene
  • Art. 21 GG (Parteien)
  • PartG | Gesetz über die politischen Parteien
  •  

     

     

       
      Präambel Grundgesetz BRD  
         
      (1)
    Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

    (2)
    Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet.

    (3)
    Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.
     
         
         
       
      Art. 1 Grundgesetz BRD
    Schutz der Menschenwürde, Menschenrechte, Grundrechtsbindung
     
         
      (1)
    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    (2)
    Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    (3)
    Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.
     
         
         
       
      Artikel 20 Grundgesetz BRD
    Bundesstaatliche Verfassung; Widerstandsrecht
     
         
      (1)
    Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2)
    Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3)
    Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4)
    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
     
         
         
       
      § 81 StGB
    Hochverrat gegen den Bund
     
         
      (1)
    Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1.
    den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

    2.
    die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2)
    In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.